Konrad Adenauer-Stiftung


Die Konrad Adenauer-Stiftung (KAS) wurde 1955 gegründet und trägt seit 1964 den Namen des ersten, christdemokratischen Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland Konrad Adenauer. National und international setzt sie sich durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein. Ausgangs- und Orientierungspunkt für die Konrad-Adenauer-Stiftung ist das christliche Verständnis vom Menschen als Geschöpf Gottes in seiner Gleichwertigkeit, Verschiedenartigkeit und Unvollkommenheit. Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist der Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität verpflichtet.

Die Stiftungsarbeit in Ghana begann im Jahr 1966 vor allem im Bereich des Agrarsektors, der Gesundheit und der Bildung. Erste Partnerorganisation war die Christian Mothers Association, mit der die KAS bis heute in enger Verbindung steht. Im Laufe der Jahrzehnte veränderte sich das Profil der Zusammenarbeit mit den ghanaischen Partnerorganisationen hin zu zivilgesellschaftlicher Bildungsarbeit, aber auch politischer und wirtschaftspolitischer Förderung auf der Grundlage der christlich-demokratischen Wertebasis, die die KAS weltweit vertritt.

Über die Kooperation mit der katholischen Kirche im Bereich von bürgerschaftlicher Bildungsarbeit, Fragen von Gerechtigkeit und Frieden (Justitia et Pax- Kommissionen) und der Wahlbeobachtung bei den diesjährigen und vergangenen Wahlen hinaus, versucht die KAS mit der Guta Union of Traders Association und der Private Enterprise Federation, in Ghana wirtschaftspolitisch günstige Rahmenbedingungen im Sinne der sozialen Marktwirtschaft zu schaffen. Sie arbeitet darüber hinaus mit politischen Parteien an der Professionalisierung ihrer Organisation und ihres Handelns, um das Mehrparteiensystem in Ghana zu stützen. Schließlich zielt der inzwischen jahrelange Kontakt zum National House of Chiefs darauf ab, das traditionelle System der sogenannten Chiefs und Queenmothers mit dem modernen Staatssystem zu harmonisieren und win- win- Situationen zu ermöglichen. Auch die Partnerschaft mit der NGO Center for Indiginous Knowledge and Organizational Development trägt eben dazu bei.

Zur Internetseite der Konrad Adenauer-Stiftung in Ghana

Quelle: KAS Ghana